Existenzgründung

Ihre Existenzgründung begleitet von den Steuerexperten der ASK Steuerberatung in Hannover.

Wir von der ASK Steuerberatung in Hannover beraten Sie umfänglich zu Fragen der Existenzgründung. Besuchen Sie uns!

Wer in der heutigen Zeit eine gute Idee für eine Existenzgründung hat, wird schnell merken, dass, noch vor der eigentlichen Umsetzung der Idee, kein Weg an einem tragfähigen Businessplan vorbeiführt. Um Sie auf Ihrem Weg zum eigenen Unternehmen mit einer umfangreichen Beratung und Betreuung unterstützen zu können, nehmen die ASK Steuerberatung in Hannover sowohl Ihre finanzielle, als auch zum Beispiel ihre steuerliche Situation gründlich unter die Lupe.

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir Ihren Traum von der Existenzgründung / Unternehmensgründung umsetzen und Ihren Weg in die berufliche Selbständigkeit begleiten. Jahr für Jahr wagen in Deutschland viele Tausende mutiger Gründer den Weg in die Selbständigkeit. Laut IfM Bonn waren es im Jahr 2015 etwa 299.000 vollgewerbliche Neugründungen. Dem gegenüber stehen für 2015 jedoch rund 328.000 Liquidationen, woraus sich ein negativer Gründungssaldo ergibt. Ein solider und durchdachter Businessplan ist deshalb eine wichtige Grundlage, um langfristig am Markt Erfolg zu haben und sich auch aus der Masse der Konkurrenten und Mitbewerber abzuheben. Dabei möchten wir Sie gerne begleiten, beraten und unterstützen. Vereinbaren Sie doch einen individuellen Gesprächstermin mit uns. Wir von der ASK Steuerberatung in Hannover freuen uns schon darauf, Sie persönlich in unseren Räumen begrüßen zu dürfen.

Existenzgründer: Definition

Unter einem Existenzgründer versteht das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) eine natürliche Person, die eine gewerbliche oder selbständige berufliche Tätigkeit aufnimmt.

Nach deutschem Steuer- und Gewerberecht ist hierfür entweder eine Gewerbeanmeldung oder, sofern es sich um einen der sogenannten freien Berufe handelt, eine Anmeldung beim jeweils zuständigen Finanzamt erforderlich. Sofern das Unternehmen nicht als Kleingewerbe eingestuft wird, ist zudem noch eine Eintragung ins Handelsregister erforderlich. Je nach Größe des neu gegründeten Unternehmens kommen dann auch noch weitere Antragsverfahren und Genehmigungen ins Spiel. Beispielsweise dann, wenn die Gründer vorhaben, in ihrem Unternehmen einen oder mehrere Angestellte zu beschäftigen.

Die ASK Steuerberatung Hannover hilft Ihnen bei der notwendigen Antragsstellung und wir begleiten Sie so Schritt für Schritt in Ihre berufliche Selbständigkeit.

Finanzierungsmöglichkeiten für Neugründer

Besonders seit der Finanzmarktkrise ab dem Jahr 2007 konnten wir einen zum Teil signifikanten Wandel in der Gründerszene beziehungsweise im Bereich der Existenzgründungen wahrnehmen. Durch die Ereignisse auf dem kriselnden Finanzmarkt vorsichtiger geworden, drehten viele Banken den Geldhahn für (junge) Existenzgründer zu. Der Markteinstieg wurde daher deutlich schwieriger. Notwendige Gründungszuschüsse und Anschubfinanzierungen blieben aus, wodurch die Gründer gezwungen waren, nach alternativen Finanzierungsmöglichkeiten Ausschau zu halten. Aber hierdurch sind auch spannende und innovative Möglichkeiten entstanden. Je nach Ausgangslage eignet sich das geplante Unternehmen möglicherweise für eine finanzielle Unterstützung durch die Bundesagentur für Arbeit in Form eines Gründungszuschusses. Aber auch Crowdfunding, Gründerwettbewerbe, verschiedene Gründerfonds oder die erfolgreiche TV-Show „die Höhle der Löwen“ geben die notwendige finanzielle Starthilfe um innovative und erfolgsversprechende Gründungsideen zu unterstützen. Zugegeben, für das letztere braucht es neben dem notwendigem Gründergeist auch ein gehöriges Maß an Showtalent und das nötige Quäntchen Glück. In jüngster Zeit hat sich die Situation auf den Finanzmärkten jedoch wieder deutlich gewandelt. Die Europäische Zentralbank hat den Leitzins auf ein Rekordtief abgesenkt, wodurch Kredite im allgemeinen, somit auch Gründungskredite, wieder sehr günstig zu haben sind. Hierdurch soll zum einen die Wirtschaft angekurbelt und auch die mit Existenzgründungen einhergehende Innovationskraft gesteigert werden. Hier, bei der ASK Steuerberatung in Hannover, sind wir davon überzeugt, dass Innovationskraft und Fortschrittsfähigkeit, aber auch Wachstumspotentiale und Konkurrenzfähigkeit zu den entscheidenden Faktoren gehören, die es Gründern ermöglichen, langfristig und nachhaltig am Markt erfolgreich zu sein.

Von der Idee zum Konzept – Basics für Existenzgründer

Die zündende Idee ist da, der Mut zur Existenzgründung ist gefasst und die ersten Fühler nach möglichen Partnern und Unterstützern wurden ausgestreckt. Doch nach der ersten Euphorie folgt oft die Erkenntnis, dass eine gute Idee allein nicht ausreicht, um sich langfristig und erfolgreich am Markt zu positionieren. Was also macht den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg aus? Neben einem soliden Geschäftskonzept, verlässlichen Zahlen und einer genauen Markterkundung haben wir feststellen können, dass auch verschiedenen Persönlichkeitsmerkmale eine Rolle spielen. Organisationstalent, Motivationsfähigkeit und ein gehöriges Maß an Selbstdisziplin und Fleiß bilden die Grundsteine einer erfolgreichen Existenzgründung.

Als Gründer sind Sie der Mittelpunkt ihres Unternehmens. Sie geben die Richtung vor und Sie tragen die Vision ihres Unternehmens nach außen. Doch neben der Vision und der Idee braucht es auch grundlegende Kenntnisse von betriebswirtschaftlichen Abläufen, steuerlichen Anforderungen, Controlling Instrumenten und rechtlichen Rahmenbedingungen. Personelle und finanzielle Ressourcen müssen ebenso vorhanden sein, wie ein stabiles soziales Umfeld, das die Belastungen und auch möglichen Rückschläge einer Neugründung mit abfedern können.

Wir stehen Ihnen bei allen Fragen rund um die finanziellen, steuerlichen oder rechtlichen Aspekte zur Seite. Selbstverständlich unterstützen wir Sie auch bei der Konzeption ihres Businessplans oder ihrer Gewinnkalkulation. Wir beraten Sie umfassend und persönlich und nehmen uns stets Zeit für Sie und Ihre Fragen.

Die ASK Steuerberater Leistungen für Sie!

Kontinuierliche, wertschätzende und persönliche Beratung und die individuelle Unterstützung unserer Mandanten rund um die Existenzgründung ist für uns eine Selbstverständlichkeit.

Unsere langjährige Erfahrung, in Verbindung mit modernen Kalkulationsprogrammen garantieren Ihnen auch bei vielschichtigen Anforderungen eine solide und belastbare Finanzplanung.

Damit wir bei der ASK Steuerberatung in Hannover wissen, wohin die Reise mit Ihnen gehen soll und um Ihre Visionen voll umfänglich teilen zu können, sollten Sie sich bereits vor dem ersten Kontakt mit einem unserer Berater einen groben Businessplan zurechtlegen, sich Gedanken über mögliche Marktsegmente und Wachstumspotentiale, aber auch mögliche Absatzmengen machen und sich konkrete Fragen überlegen, bei deren Beantwortung wir Sie unterstützen dürfen.

Durch die Begleitung und Unterstützung vielzähliger Existenzgründungen können wir mittlerweile auf einen reichen und fundierten Erfahrungsschatz in diesem Bereich zurückgreifen. Die Kombination aus Theorie und Praxis, aus Erleben und Erfahrungswissen ist das Fundament, auf dem sich unsere Beratungsleistungen gründen.

Wieviel Zeit muss für eine Beratung eingeplant werden?

Beratungsdauer bei der ASK Steuerberatung Hannover

Jede Beratungsleistung ist individuell und variiert von Fall zu Fall. Je nach gewünschter oder notwendiger Rechtsform, Vorwissen und dem Fehlen oder Vorhandensein von notwendigen finanziellen und personellen Ressourcen kann eine persönliche Beratung sehr zeitintensiv sein. Besonders wichtig ist es uns, die Gründer über mögliche Risiken ihrer Existenzgründung aufzuklären.

Vorteile der ASK Steuerberatung für Ihre Existenzgründung

Persönliche und individuelle Beratung ist für uns das Wichtigste. In jeder Phase des Existenzgründungsprozesses stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, so dass Sie sich ganz auf das Kerngeschäft konzentrieren können. Wertschätzung und Beratung auf Augenhöhe sind für uns eine Selbstverständlichkeit. Wir begleiten Sie Schritt für Schritt auf Ihrem Weg in die Selbstständigkeit und finden individuelle Lösungen, die speziell auf Sie zugeschnitten sind. Transparenz und Nachvollziehbarkeit bestimmen den gesamten gemeinsamen Entscheidungsprozess.

Unsere Kernkompetenzen liegen im steuerlichen und finanziellen Sektor. Hier beraten und unterstützen wir Sie beispielsweise im Rahmen Ihrer Finanzierungs- und Investmentplanung, in haftungsrechtlichen Fragen, sowie bei der Erstellung und Konzeption Ihres Businessplans. Aber auch im Marketing und Vertrieb können Sie auf unsere langjährige Erfahrung zählen.

Unsere Vision ist es, Existenzgründer auf dem Weg in die Selbstständigkeit zu begleiten. Wir wollen Sie dabei unterstützen, damit Ihre Vision wahr werden kann. Vereinbaren Sie einfach einen Termin für eine individuelle Beratung mit uns. Das Team der ASK Steuerberatung in Hannover freut sich darauf, Sie langfristig und nachhaltig bei der Umsetzung Ihrer Vision zu begleiten.

So sparen Sie Schenkungssteuer bei der Vermögensübertragung.

Schenkung oder Erbschaft – gibt es da einen Unterschied? Das Gesetz unterscheidet steuerlich nicht zwischen Schenkung und Erbschaft, in beiden Fällen fallen gleich hohe Steuern an. Der wesentliche Unterschied ist aber: Eine Schenkung kann in mehren Schritten erfolgen, eine Erbschaft nur einmal. So verändert sich auch der fällige Steuersatz bei der Schenkungssteuer. Informationen dazu erhalten Sie bei Experten wie der ASK Steuerberatung in Hannover.

Verschenken oder Vererben? Gerade, wenn Sie ein Vermögen aufgebaut haben, wollen Sie das wohl in möglichst ungekürzter Form an Ihre Erben weitergeben. Dabei sind die Steuersätze in beiden Fällen gleich. Dennoch kann Verschenken gegenüber dem Vererben wesentliche Vorteile haben, da man die speziellen Regelungen in der Schenkungssteuer gegenüber der Erbschaftssteuer ausnutzen kann.

Schenkungssteuer

Persönlicher Freibetrag

Entscheidend ist in diesem Zusammenhang einerseits der persönliche Freibetrag, andererseits sind aber auch die Steuerklassen, die Anwendung finden, von Bedeutung. So darf etwa bei einer Schenkung der persönliche Freibetrag alle zehn Jahre in Anspruch genommen werden. Bei einer Erbschaft gilt dieser Freibetrag naturgemäß nur einmal. Das bedeutet: Beginnt man schon zu Lebzeiten, sein Vermögen an die Erben zu übertragen, kann man wesentliche Teile des Vermögens sehr steuerschonend übertragen. Zur Frage des persönlichen Freibetrags ist natürlich der Rat von Experten unerlässlich – die ASK Steuerberatung in Hannover berät Sie in Zusammenhang mit allen Fragen der Schenkungssteuer sehr gerne.

Unterschiedliche Steuerklassen

Ganz wesentlich sind auch die unterschiedlichen Steuerklassen, die es beim Schenken und Erben zu berücksichtigen gilt. So steigt die Schenkungssteuer mit abnehmendem Verwandtschaftsgrad zusehends an. Steuerlast, aber auch Freibetrag sind bei Verwandten ersten Grades, also dem Ehepartner und den Kindern sehr niedrig, will man allerdings an eine Lebensgefährtin oder auch Patenkinder etwas verschenken, steigt der Steuersatz schnell in ungeahnte Höhen. Denn grundsätzlich gibt es drei Steuerklassen: In die Klasse I fallen Kinder, Ehepartner und Eltern, in der Klasse II werden Geschwister, Nichten, Neffen, Enkel und Großeltern eingestuft. Alle anderen Beschenkten fallen in die Steuerklasse III. Natürlich sind Steuersätze und Freibeträge von Stufe zu Stufe unattraktiver. Das heißt, die Steuersätze steigen und die Freibeträge sinken. Dennoch können Sie auch hier effiziente Regelungen treffen. Wichtig ist dabei, sich rechtzeitig beraten zu lassen, etwa von den Experten der ASK Steuerberatung in Hannover.

Verschenken von Bargeld

Da die Schenkungssteuer bis zu 43 % betragen kann, ist es ratsam, die Freibeträge, welche bei nahen Verwandten bis zu 500.000 Euro ausmachen, auszunutzen. So kann schon zu Lebzeiten Bargeld als Schenkung an nahe Verwandte oder auch andere nahestehende Personen vermacht werden, ohne dass dies die Besteuerung im Falle einer Erbschaft berührt. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, Nahestehenden, also etwa Kindern, immer wieder Geldbeträge je nach Bedarf zu schenken, die dann allerdings in das Erbe einfließen. So können erbberechtigte Kinder dann unterschiedliche Geldbeträge erhalten haben, welche letztlich aber beim Erbanspruch berücksichtigt werden, sofern sie vorher ausreichend dokumentiert werden. Dazu bedarf es natürlich einer rechtlichen Absicherung, die die Experten der ASK Steuerberatung in Hannover für Sie gerne übernehmen.

Immobilien verschenken

Wer Immobilien besitzt und diese an seine Erben weitergeben möchte, kann auch hier schon zu Lebzeiten durch eine Schenkung klare Verhältnisse schaffen. Dabei ist es allerdings wichtig, darauf zu achten, dass es nicht zu Immobilien mit mehrfachen Eigentümern kommt. Gleichwertige Immobilien können unter den Beschenkten daher auch gleichmäßig aufgeteilt werden, eine Liegenschaft zu gleichen Teilen an mehrere Begünstigte zu verschenken wird allerdings zu Problemen führen. Einen Ausweg böte hier die Installierung einer Vermietungs- oder Verwertungsgesellschaft, unter deren Dach alle Immobilien vereint sind. Dann kann die Gesellschaft zu gleichen Teilen als Schenkung vermacht werden, der Immobilienbesitzbleibt davon unberührt. Verschenkt man nun nur Teile der Gesellschaft zu Lebzeiten, kann man auch vieles an Schenkungssteuer sparen, da man Freibeträge unter Umständen mehrfach ausnutzen kann und auch niedrigere Steuerklassen ausnutzen kann.

Unternehmensanteile verschenken

Wer ein Unternehmen besitzt, hat selbstverständlich Interesse daran, dass es zu einem geordneten Betriebsübergang kommt und der Betrieb bei der Übergabe nicht durch unverhältnismäßige Zahlungen für Schenkungs- oder Erbschaftssteuer über Gebühr belastet wird. Der Gesetzgeber hat daher gerade für Betriebsübergaben Regelungen geschaffen, die die Steuerlast für den Betrieb, aber auch den Übernehmenden möglichst gering halten. Es gibt bei Betriebsübergaben sehr hohe Freibeträge und große Gestaltungsmöglichkeiten. Daher empfiehlt es sich, diese bereits zu Lebzeiten in Form einer Schenkung im Einvernehmen mit dem Übernehmer durchzuführen. Denn nur so kann gewährleistet werden, dass bei den anfallenden Steuern – etwa der Schenkungssteuer – auch wirklich die effizienteste Lösung für alle Seiten gefunden wird. Notwendig dafür ist natürlich eine fundierte Beratung, die Ihnen die ASK Steuerberatung in Hannover bieten kann.

Schenken ist also nicht wirklich leichter als Vererben, aber es bietet Vorteile, wenn Sie vorausschauend planen und die richtige und kompetente Beratung haben. Auf jeden Fall haben Sie durch eine Schenkung mehr Gestaltungsmöglichkeiten, als durch Vererben, da Sie noch zu Lebzeiten korrigierend eingreifen und auf aktuelle Situationen reagieren können. Entscheidend dabei ist eine fachkundige Beratung, wie Sie etwa die ASK Steuerberatung in Hannover anbietet.

Richtig schenken mit der ASK Steuerberatung

Mit der Vermögensübertragung müssen Sie nicht bis zum Lebensende warten – es kann auch schon eine Schenkung zu Lebzeiten sein. Oder mehrere, denn so können Sie Schenkungssteuer sparen und so noch mehr von Ihrem Vermögen Ihren Nachfolgern hinterlassen.

Erbschaftssteuer in Hannover

Das Thema Erbschaftssteuer wirft bei Steuerpflichtigen regelmäßig eine große Zahl von Fragen auf. Dabei geht es sowohl um den Fall, dass nach Antritt eines Erbes die entsprechende Steuer fällig wird als auch um die richtige Ausgestaltung von Testamenten in steueroptimierter Form. Gerade in letzterem Fall geht es gerade bei größeren Vermögen darum, die vom Gesetzgeber ermöglichten Spielräume bestmöglich auszunutzen.

Wir von der ASK Steuerberatung in Hannover stehen Ihnen in diesen und anderen Fragen rund um das Thema Erbschaftssteuer gerne hilfreich zur Seite. Dank entsprechend spezialisierter Fachkräfte und einer langjährigen Erfahrung bearbeiten wir die für Ihren individuellen Fall relevanten Problemfelder um die nach einem Erbfall anfallenden Steuern auf das notwendige Minimum zu beschränken. Die ASK Steuerberatung in Hannover blickt bereits auf eine über vierzigjährige Unternehmensgeschichte zurück. Dieses Maß an Erfahrung wird durch regelmäßige Fortbildung kontinuierlich auf aktuellem Sachstand gehalten.

Erbschaftssteuer - ASK Steuerberater Hannover

Das Erbe möglichst intakt erhalten

Auch wenn der Gesetzgeber bei der Vererbung von Betrieben und Häusern zum Teil rechtliche Ausnahmen gestaltet hat, kommt es doch immer wieder vor, dass die Berechnung der fälligen Erbschaftssteuer in einer Weise erfolgt, die einen Verkauf unabdingbar erscheinen lassen. Genau in solchen Problemfällen wird die ASK Steuerberatung in Hannover umgehend tätig. Dabei geht es zunächst um die Prüfung des Bescheids als solchem. Hier ist Eile geboten, da auch für den Steuerbescheid für die Erbschaftssteuer eine Einspruchsfrist einzuhalten ist. Diesen legen wir, nach erfolgter Beauftragung, in Ihrem Namen ein. Dies ist zur Wahrung der Frist auch kurzfristig und unter Ankündigung einer späteren Begründung möglich. Denn uns geht es um die vollständige Bestandsaufnahme des Sachverhalts um anhand der auf dieser Grundlage ermittelten Werte eine Einschätzung darüber abgeben zu können, welche Reduzierungen des im Bescheid angegebenen Betrags gegebenenfalls möglich sind. Dabei muss es nicht immer um Firmen und Häuser gehen. Auch bei der Vererbung von anderen Vermögenswerten erfolgt die Berechnung der Freibeträge und Steuern oft auf einer bei genauerer Prüfung nicht haltbaren Grundlage. Hier lohnt sich eine genaue Prüfung. Denn wenn Vermögen, das als Einkünfte bereits in der Vergangenheit versteuert wurde, noch einmal versteuert werden muss, dann hat diese Besteuerung zumindest auf einer sachgerechten Grundlage zu erfolgen.

Gestaltungsmöglichkeiten für Erblasser

Unabhängig davon, ob ein Testament persönlich handschriftlich aufgesetzt wird oder durch einen Notar verfasst ist, ergeben sich oft im Nachhinein Schwierigkeiten, weil die Erbschaftssteuer bei den Überlegungen keine ausreichend zentrale Rolle gespielt hat. Insofern macht es Sinn, die ASK Steuerberatung in Hannover von Anfang an in die Planungen des eigenen letzten Willens mit einzubeziehen. Hier ist vor allem die möglichst umfassende Ausnutzung möglicher Freibeträge ein wichtiges Thema. Bei besonders großen Vermögen kann es außerdem Sinn machen, mit Schenkungen vor dem Ableben die später anfallende Erbschaftssteuer signifikant abzusenken. Gleiches gilt im Rahmen von Testamenten unter Ehegatten im Hinblick auf die genaue Ausgestaltung von Vor- und Nacherbschaft. Vor allem einzelne Vermächtnisse im Rahmen des ersten Todesfalls schaffen hier Gestaltungsspielräume. Eine weitere Möglichkeit liegt in der vollständigen Umgehung der Erbschaftssteuerpflicht durch Gründung einer Stiftung. Entsprechend wichtig ist für die Arbeit der ASK Steuerberatung zunächst die genaue Erfassung der zu vererbenden Werte. Auf dieser Grundlage können dann gemäß den inhaltlichen Vorgaben des Testamentsentwurfs praktische Vorschläge im Hinblick auf Steuern sparende Änderungen gemacht werden.

Eine gründliche Arbeitsweise auf breiter Basis

Gerade bei den Erbschaftssteuern sind oft bestimmte Details entscheidend für die am Ende tatsächlich anfallende Steuerlast. Die von der ASK Steuerberatung in Hannover mit der Bearbeitung Ihrer Erbschaftsangelegenheiten befassten Spezialisten können im Rahmen ihrer Arbeit auf einen breiten Fundus an Wissen innerhalb der ASK Gruppe zurückgreifen. So findet sich für jedes auch noch so spezielle Problem im Rahmen der Erbschaftssteuern in der Regel immer schnell der richtige Ansprechpartner mit dem entsprechenden Hintergrundwissen. Neben der fachlich fundierten Steuerberatung geht es uns auch um eine intensive Betreuung unserer Klienten. Je mehr wir von ihnen über Einzelheiten und Hintergründe bestimmter Verfügungen von Todes wegen erfahren, desto besser können wir im Nachgang des Beratungstermins eine vollständige Bestandsaufnahme vornehmen auf deren Grundlagen sich dann Lösungsansätze für die verschiedenen Problemfelder entwickeln lassen. Was die Schenkungssteuer angeht, so erhalten Sie hier weitere wichtige Informationen.

Hohe Kostentransparenz von Anfang an

Einer der Gründe, warum viele Menschen eine Schwellenangst im Hinblick auf Steuerberater, Anwälte und andere Freiberufler entwickeln sind die oft undurchsichtigen Gebührenstrukturen. Dieser Umstand ist uns bewusst. Deshalb ist uns von der ASK Steuerberatung daran gelegen, bereits früh im ersten Gespräch mit Ihnen das im Raum stehende Volumen im Hinblick auf die Erbschaftssteuer zu ermitteln um Ihnen auf dieser Grundlage eine klare Vorstellung von den in den verschiedenen Varianten des Prozessablaufs auf Sie zukommenden Kosten zu vermitteln. Gleichzeitig erfahren Sie, welche Einsparpotentiale sich in Ihrem Fall voraussichtlich ergeben dürften. Denn nur wenn Sie wissen, wie sich Chancen und Risiken in finanzieller Hinsicht gestalten, können Sie eine fundierte Entscheidung treffen, welcher Weg eingeschlagen werden soll.

verlustverrechnung

Neue Wege in der Verlustverrechnung nach dem zweiten Corona Steuerhilfegesetz.

Gemäß dem Zweiten Corona-Steuerhilfegesetz vom 29. Juni 2020 wurden die Möglichkeiten der steuerlichen Verlustverrechnung nicht nur betragsmäßig erhöht, sondern auch zeitlich erweitert. Beim bereits vorher bestandenen Verlustabzugs gemäß § 10d EStG wurden die Höchstbeträge des Verlust­rücktrags auf 5 Mio. Euro bzw. 10 Mio. Euro (Zusammen­veran­lagung) erhöht. Darüber hinaus kann nun ein vorläufiger, pauschal berechneter, Verlustrücktrag 2020 bereits für das Jahr 2019 berücksichtigt werden und die Vorauszahlungen für das Jahr 2019 durch einen Verlustrücktrag angepasst werden.

Verlustabzug gem. § 10d EStG

Nicht immer entsteht in einem Jahr ein steuerpflichtiger, positiver Gewinn, sondern gerade in der Anfangsphase eines Unternehmens oder in Krisenzeiten, z.B. der Corona Krise, erwirtschaften Firmen natürlich auch Verluste. Damit diese steuerlich nicht verloren gehen, gibt es die Regelungen des Verlustabzugs gemäß § 10d EStG.

Es gibt zwei Möglichkeiten des Verlustabzugs gem. § 10d EStG:

Verlustrücktrag: Negative Einkünfte, die im laufenden Jahr nicht mehr berücksichtigt werden können, werden vom Gesamtbetrag der Einkünfte des unmittelbar vorangegangenen Jahres abgezogen.

Verlustvortrag: Weitere negative Einkünfte werden in den folgenden Jahren abgezogen.

Bislang durfte der Verlustrücktrag bis zu einem Betrag von 1 Mio. Euro bzw. bei Zusammen­veranlagung von Ehegatten von 2 Mio. Euro vorgenommen werden. Durch das Zweite Corona Steuerhilfegesetz wurden die Beträge nun auf 5 Mio. Euro bzw. 10 Mio. Euro bei Zusammen­veranlagung erhöht. Die Erhöhung gilt für Verluste in den Jahren 2020 und 2021.

Beim Verlustvortrags dürfen Verluste weiterhin bis zu einem Gesamtbetrag der Einkünfte von 1 Mio. Euro unbeschränkt, darüber hinaus bis zu 60 Prozent des 1 Mio. Euro übersteigenden Gesamtbetrags der Einkünfte abgezogen werden.

Diese Regelungen gelten gemäß § 8 Abs. 1 Satz 1 KStG auch für die Körperschaftsteuer. Die Gewerbesteuer sieht in § 10a GewSt grundsätzlich keinen Verlustrücktrag vor, sodass die Erhöhung nicht zum Tragen kommt.

ASK Steuerberater Hinweis:
Ein Verlustrücktrag wird von Amts wegen ohne Antrag bis zu den Höchstbeträgen vorgenommen. In bestimmten Konstellationen, z.B. wenn im Vorjahr bereits eine Steuerfestsetzung von 0 Euro aufgrund von Sonderausgaben und/oder außergewöhnlichen Belastungen erfolgte, kann sich das nachteilig für den Steuerpflichtigen auswirken. Da der Verlustrücktrag vor Sonderausgaben, außergewöhnlichen Belastungen und sonstigen Abzugsbeträgen berücksichtigt wird, würden sie dann ins Leere laufen und verloren gehen. In den Fällen kann auf Antrag auf den Verlustrücktrag verzichtet werden oder der Verlustrücktrag auf einen bestimmten Betrag beschränkt werden. Es ist deshalb vor Nutzung eines Verlustrücktrags immer zu prüfen in welcher Höhe er optimal zu nutzen wäre.

Vorläufiger Verlustrücktrag für 2020

Auf Antrag kann nun gem. § 111 EStG für die Steuerfestsetzung 2019 ein pauschaler Betrag in Höhe von 30 Prozent des Gesamtbetrags der Einkünfte 2019 als Verlustrücktrag aus 2020 abgezogen werden. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Vorauszahlungen für das Jahr 2020 bereits auf 0 Euro herabgesetzt wurden. Bei der Berechnung des pauschalen Verlust­rücktrags sind Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit nicht zu berücksichtigen.

Der vorläufige Verlustrücktrag wird ohne Nachweise pauschal berechnet. Soll ein höherer Betrag als Verlustrücktrag 2020 berücksichtigt werden, so kann das mit entsprechenden Nachweisen ebenfalls bereits beantragt werden.

Der vorläufige Verlustrücktrag 2020 unterliegt allerdings ebenso den Höchstgrenzen von 5 Mio. Euro bzw. 10 Mio. Euro (Zusammenveranlagung).

Beispiel:
Gesamtbetrag der Einkünfte 2019: 1 Mio. Euro
Die Vorauszahlungen 2020 wurden bereits aufgrund eines zu erwartenden Verlustes für das Jahr 2020 auf 0 Euro herabgesetzt.

Im Rahmen der Veranlagung für das Jahr 2019 kann ein pauschaler Verlustrücktrag aus dem Jahr 2020 in Höhe von 30 Prozent von 1 Mio. Euro = 300.000 Euro beantragt werden.

Anpassung von Vorauszahlungen 2019!

Während der vorläufige Verlustrücktrag bei der Steuerfestsetzung 2019 berücksichtigt wird, kann ein Liquiditätsvorteil auch schon früher geschaffen werden, in dem die Vorauszahlungen für den Veranlagungszeitraum 2019 gem. § 110 EStG angepasst werden.

Grundsätzlich berechnen sich die Vorauszahlungen gem. § 37 Abs. 3 Satz 2 EStG nach der Steuer, die sich nach Anrechnung der Steuerabzugsbeträge bei der letzten Veranlagung ergeben haben. Das Finanzamt kann die Vorauszahlungen bis zum Ablauf des auf den Veranlagungszeitraum folgenden 15. Kalendermonats noch anpassen.

Auf Antrag wird nun die Bemessungsgrundlage der Vorauszahlungen 2019 pauschal um 30 Prozent gemindert. Davon ausgenommen sind wieder Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit. Auch dafür ist Voraussetzung, dass die Vorauszahlungen 2020 auf 0 Euro herabgesetzt wurden. Mit entsprechenden Nachweisen kann auch eine höhere Minderung der Bemessungsgrundlage erfolgen.

Die Minderung der Bemessungsgrundlage darf insg. 5 Mio. Euro bzw. 10 Mio. Euro (Zusammen­veranlagung) nicht überschreiten.

Pauschaler Verlustrücktrag nach BMF-Schreiben

Bevor durch das Zweite Corona-Steuerhilfegesetz die gesetzlichen Neuregelungen zum vorläufigen Verlustrücktrag 2020 und zur Anpassung von Vorauszahlungen 2019 (§§ 110 und 111 EStG) eingeführt wurden, hatte das Bundesministerium der Finanzen bereits in seinem Schreiben vom 24. April 2020 eine erste Regelung eines pauschalen Verlustrücktrags für die Voraus­zahl­ungen 2019 geschaffen.

Steuerpflichtige mit Gewinneinkünften und/oder Einkünften aus Vermietung und Verpachtung konnten Anträge auf Herabsetzung der Vorauszahlungen 2019 auf der Grundlage eines pauschal ermittelten Verlustrücktrags aus 2020 stellen. Der Antrag konnte nur von einkommensteuer- oder körperschaftsteuerpflichtigen Personen gestellt werden, die von der Corona-Krise unmittelbar und nicht unerheblich negativ betroffen sind. Davon wurde ausgegangen, wenn die Voraus­zahl­ungen für 2020 auf 0 Euro herabgesetzt wurden und der Steuerpflichtige versicherte, dass er für das Jahr 2020 einen nicht unerheblichen Verlust erwartet.

Der pauschale Verlustrücktrag betrug zu dem Zeitpunkt 15 Prozent der maßgeblichen Gewinn­einkünfte und/oder der Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung, die der Festsetzung der Vorauszahlungen für 2019 zugrunde gelegt wurden.

Die Regelung wurde mit Inkrafttreten des Zweiten Corona-Steuerhilfegesetz am 1. Juli 2020 durch die Regelungen der §§ 110 und 111 EStG nun teilweise mit übernommen.

Die Vorschriften der §§ 110 und 111 EStG gelten für die Einkommensteuer und Körperschaftsteuer. Sie sind allerdings nur vorübergehend eingeführt worden, d.h. der vorläufige Verlustrücktrag kann nur aus dem Jahr 2020 in das Jahr 2019 zurückgetragen werden und nur die Vorauszahlungen für das Jahr 2019 können im Rahmen des § 110 EStG angepasst werden.

Hinweis:
Führt die Herabsetzung von Vorauszahlungen 2019 zu einer Nachzahlung bei der Steuer­festsetzung 2019, so kann sie auf Antrag bis einen Monat nach Bekanntgabe der Steuer­fest­setzung 2020 zinslos gestundet werden.

Mit der Veranlagung für 2020 ist bei Anwendung des § 111 EStG die Steuerfestsetzung 2019 zu ändern. Der vorläufige Verlustrücktrag 2020 gem. § 111 Abs. 1 EStG wird dabei dem Gesamtbetrag der Einkünfte wieder hinzugerechnet und ggf. der Verlustrücktrag gem. § 10d Abs. 1 EStG berücksichtigt. Die Festsetzungsfrist endet insoweit nicht, bevor die Festsetzungsfrist für 2020 abgelaufen ist. Für die Hinzurechnung des vorläufigen Verlustrücktrags gilt der spätere Beginn des Zinslauf nach § 233a Abs. 2a AO.

Der vorläufige Verlustrücktrag 2020 kann nicht berücksichtigt werden, wenn die Veranlagung für das Jahr 2020 vor der Veranlagung für das Jahr 2019 durchgeführt wird. Bis zum 1. August 2020 kann bei bestandskräftigem Steuerbescheid 2019 vor dem 15. Juli 2020 noch ein Antrag auf Berücksichtigung des vorläufigen Verlustrücktrags 2020 gestellt werden. Der Bescheid 2019 wird insoweit geändert.

Lohnsteuerjahresausgleich

Lohnsteuerjahresausgleich - Jedem Arbeitnehmer, der Empfänger von Lohn oder Gehalt ist, wird regelmäßig Monat für Monat Lohnsteuer abgezogen.

Von den meisten Arbeitnehmern wird oftmals eine zu hohe Steuer einbehalten, sodass sie selbst die Initiative ergreifen müssen, wenn sie zu viel gezahltes Geld zurückerhalten wollen. Ein Lohnsteuerjahresausgleich umfasst die Leistung des Arbeitgebers, den bei ihm beschäftigten Personen, eine überzahlte Lohnsteuer zu erstatten. Noch vor einigen Jahren gab es dafür einen automatischen Ausgleich, der vom Finanzamt am Ende des Kalenderjahres automatisch durchgeführt wurde. Arbeitnehmer müssen heute jedoch eine Steuererklärung abgeben, wenn sie zu viel entrichtete Beträge erstattet haben wollen. Ebenso erfolgt keine Unterscheidung zwischen dem Lohnsteuerjahresausgleich und der Einkommensteuererklärung.

In der Regel erhält ein Arbeitnehmer eine Steuererstattung mit seinem Gehaltsnachweis im Dezember des jeweiligen Jahres. Als Steuerberatung mussten wir jedoch immer häufiger die Erfahrung machen, dass zahlreiche Arbeitnehmer bei diesem automatischen Steuerjahresausgleich keine Berücksichtigung fanden.

Zudem sind die Fertigung einer Steuererklärung und die Einrichtung eines Antrages auf Gewährung eines Lohnsteuerjahresausgleichs immer mit einem großen Aufwand verbunden. Als Arbeitnehmer müssen Sie zahlreiche Belege heraussuchen und den Antragsunterlagen beifügen. Daneben müssen Sie die vom Finanzamt gesetzten Fristen unbedingt einhalten, da es ansonsten zur Zahlung eines Zwangsgeldes, zur Erhebung von Verspätungszuschlägen oder der Schätzung des Einkommens kommen kann.

Der Lohnsteuerjahresausgleich bezieht sich auf das komplette Kalenderjahr, welches gleichzeitig ein Steuerjahr bildet. Der Ausgleich soll entstandene Spitzenwerte bei Gehältern einzelner Monate abschwächen, indem das Gehalt auf das ganze Jahr umgerechnet wird. Ein Kalenderjahr wird daher auch als Ausgleichsjahr bezeichnet. In den meisten Fällen lohnt sich der Lohnsteuerjahresausgleich, zumal der größte Teil der Steuerpflichtigen eine Steuerrückzahlung erhält.

Die Bezeichnung “Jahresausgleich” bezieht sich sowohl auf eine Erstattung durch den Arbeitgeber, aber auch auf die Rückzahlung durch das Finanzamt. Das Finanzamt hat diesen Begriff jedoch nur bis Anfang der 1990er Jahre verwendet. Er wurde später durch die Bezeichnung “Antragsveranlagung” ersetzt.

Verpflichtung zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung / eines Lohnsteuerjahresausgleichs

Unter einer Einkommensteuererklärung wird die Erklärung eines Steuerpflichtigen, die der Darlegung seiner Einkommensverhältnisse dient, verstanden. Daraus berechnet sich wiederum die Höhe der vom Finanzamt festzusetzenden Einkommensteuer. Die Einkommensteuererklärung wird vom Steuerpflichtigen selbst oder durch uns als Steuerberatung beim Finanzamt abgegeben. Das Finanzamt prüft die eingereichten Unterlagen und ermittelt die Höhe des zu versteuernden Einkommens. Von diesem setze es die zu zahlende Einkommensteuer fest. Daneben ermittelt die Behörde den Solidaritätszuschlag und eine eventuell zu zahlende Kirchensteuer. Stellt die Finanzbehörde fest, dass zu viel Steuer gezahlt wurde, wird der Unterschiedsbetrag an den Steuerpflichtigen erstattet. Betragen die Einkünfte eines Steuerpflichtigen mehr als 410,00 Euro, oder er ist bei mehreren Betrieben beschäftigt, ist er verpflichtet, eine Steuererklärung abzugeben. Ebenso muss er eine Steuererklärung abgeben, wenn ein Freibetrag vorhanden ist oder die von ihm bereits gezahlte Lohnsteuer aus sonstigen Einkommen resultiert.

Wichtige Fristen

Die Abgabefrist für die Steuererklärung endet immer am 31. Mai des jeweiligen Jahres. Wird zum Beispiel eine Erklärung für 2020 abgegeben, endet die Frist am 31.05.2021. Kann dieser Abgabetermin nicht eingehalten werden, erhalten Sie vom Finanzamt eine Mahnung und das Finanzamt setzt Ihnen einen neuen Abgabetermin.

Als Steuerberatung empfehlen wir Ihnen, immer eine Einkommensteuererklärung abzugeben, die Sie gemeinsam mit unserer Kanzlei fertigen können. Eine Steuererklärung lohnt sich vor allem dann, wenn Ihr Einkommen innerhalb eines Jahres starken Schwankungen ausgesetzt war oder Sie nicht das ganze Jahr über erwerbstätig waren. Ein Antrag lohnt sich auch, wenn Sie zum Beispiel außergewöhnliche Belastungen oder Vergünstigungen zum Beispiel auf Wohneigentum geltend machen können.

Sollten Sie Ihre Abgabepflicht trotz erfolgter Mahnungen verstreichen lassen, kann das Finanzamt eine Steuerschätzung veranlassen und Ihnen ein Bußgeld androhen. Informieren Sie unbedingt Ihr Finanzamt, sobald Sie mögliche Fristen nicht einhalten können. In unserer Kanzlei in Hannover erfahren Sie alles über Fristen und Abgabetermine. Selbstverständlich stehen wir Ihnen bei allen Fragen zu Ihrer Einkommensteuererklärung zur Seite.

Ihr ASK Steuerberatung in Hannover gewährt Ihnen eine fachkundige Beratung rund um Ihre Steuerangelegenheiten. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie im Laufe eines Jahres unterschiedlich hohe Einkünfte hatten oder Sie hohe Ausgaben tätigen mussten. Wir zeigen Ihnen für Ihren Lohnsteuerjahresausgleich unterschiedlichen Sparmöglichkeiten, die wir für Sie gegenüber Ihrem Finanzamt geltend machen.

In unseren Räumen garantieren wir Ihnen jederzeit eine objektive Beratung. Sie können die entstandenen Steuerberatungskosten beim Finanzamt absetzen. Natürlich werden wir das Optimum für Sie herausholen und Ihre Steuererklärung so sorgfältig wie möglich erstellen. Die notwendigen Unterlagen reichen wir rechtzeitig beim Finanzamt ein und stellen für Sie sicher, dass alle Fristen eingehalten werden.

Kompetenz als Steuerberatung in Hannover im Lohnsteuerjahresausgleich.

Unsere Kanzlei ASK Steuerberatung in Hannover ist auf Lohnmandate und Lohnbuchhaltung spezialisiert. Dadurch verfügen wir über eine große Kompetenz, durch die wir Ihren Lohnsteuerjahresausgleich optimal bearbeiten können. Unser Team informiert sich permanent über die aktuellen Entwicklungen im Steuerrecht und bildet sich kontinuierlich weiter. Dazu zählt auch die jeweils aktuelle Rechtsprechung der Finanzgerichte. Zudem führen wir mit unserem Team der ASK Steuerberatung einen wöchentlichen Austausch durch, durch den wir neue Sachverhalte ermitteln. So können wir Sie stets über Sparmöglichkeiten am Laufenden halten.

Weitere Perspektiven im Lohnsteuerjahresausgleich:

Das Steuerrecht ist einem ständigen Wandel unterzogen, weshalb auch der Lohnsteuerjahresausgleich jedes Jahr anders ist. Immer mehr Ämter sind online miteinander verknüpft, was eine Optimierung des Austausches zwischen Finanzamt, Krankenkassen oder Sozialversicherungsträger notwendig macht.

Die meisten Steuerformulare werden über EDV übertragen, wodurch der Online-Datenaustausch eine zunehmende Bedeutung erhalten wird. Ihr Team des ASK folgt auch dieser technischen Fortentwicklung und bildet sich in diesem Sektor kontinuierlich weiter. Für die Zukunft ist zudem eine besonders sichere Übermittlung wichtig, um sensible Daten sicher zu übertragen.

Ihr Team der Steuerberatungskanzlei ASK Steuerberatung in Hannover ist auf die Erstellung Ihres Lohnsteuerjahresausgleiches spezialisiert.

Wir beschäftigen uns individuell mit Ihrer finanziellen Situation. Daneben heißen wir und unser Team Sie bei uns willkommen und freuen uns, Sie persönlich kennenzulernen. In unseren eigenen Räumlichkeiten bieten wir Ihnen zudem eine umfassende Beratung rund um Ihre Steuerangelegenheiten.

Betriebswirtschaft

Betriebswirtschaft - Betriebswirtschaftliche Beratung der ASK Steuerberatung.

Eines der wichtigsten Elemente der Wirtschaftswissenschaften ist die Betriebsökonomie bzw. die Betriebswirtschaftslehre. Ihre zentrale Ausrichtung besteht in der Analyse und Einschätzung der vorhandenen Ressourcen aus unternehmerischer Perspektive. Die Sichtung und die Deutung der vorliegenden Zahlen sollen dazu beitragen, bedenkliche Entwicklungen bereits frühzeitig zu erkennen und entsprechende Gegenmaßnahmen einzuleiten. Wir die ASK Steuerberatung sind qualifiziert, bilden uns stetig weiter und bleiben somit auf dem neuesten Stand der Betriebswirtschaftslehre. Deshalb sind wir bestens geeignet, die Zahlen Ihres Unternehmens aus betriebswirtschaftlicher Sicht zu interpretieren. Erst nach einer umfassenden und spezifischen Untersuchung werden wir uns ein Urteil über Ihre aktuelle Lage bilden können. Auf dieser Basis werden wir Ihnen konkrete Anregungen und Empfehlungen unterbreiten, mit denen es Ihnen möglich sein wird Ihre Wünsche und Ziele zu verwirklichen.

Betriebswirtschaft – was ist das?

Ihre wesentliche Komponente besteht darin die Wirtschaftsleistung eines Unternehmens zu eruieren. Die Sektionen Rechnungswesen und Zahlungsverkehr spielen dabei eine maßgebliche Rolle. Der Soll-Ist-Vergleich beinhaltet sowohl eine Berechnung der Wirtschaftlichkeit als auch eine betriebswirtschaftliche Interpretation. Darüber hinaus ermöglicht er die Abschätzung des Gewinns eines Unternehmens. Der Soll-Ist-Vergleich ist auch insofern von großer Bedeutung, da sich durch ihn jene Bereiche ausmachen lassen, die noch Spielraum zur Verbesserung aufweisen. Wir haben uns auf dieses Gebiet spezialisiert und sind deshalb befähigt unsere Mandanten auf mögliche Fehlberechnungen und Verluste aufmerksam zu machen. Als Beispiel für eine fehlerhafte Kostenermittlung seien hier zu hohe Ausgaben für das Personal genannt, die der Generierung von mehr Umsatz im Wege stehen. Wir als Steuerberatung erachten es als unerlässlich für einen Unternehmer, die Zahlen, Daten und Fakten seines Betriebs präzise benennen zu können. Das ist das beste Zeichen für solide Führung und diese wiederum ist eine Bedingung dafür sich gegenüber den Mitbewerbern durchsetzen und die gewünschten Umsätze generieren zu können. Unser Hauptgebiet stellt die betriebswirtschaftliche Analyse und Interpretation der Unternehmen unserer Mandanten dar. Auf dieser Grundlage können wir ersehen in welchen Segmenten Verbesserungspotenzial vorliegt. Einige Kennzahlen sind für die Beurteilung eines Unternehmens von besonderer Bedeutung und Aussagekraft. Die Personalkosten zum Beispiel sind im Verhältnis zum Umsatz zu betrachten. Unsere Unterstützung zielt darauf ab Ihnen bessere Ergebnisse und mehr Erfolg zu verschaffen. Für ein Angebot zur betriebswirtschaftlichen Prüfung Ihres Unternehmens sind Ihrerseits keine besonderen Voraussetzungen und Vorleistungen nötig. Unsere Mandanten können sich darauf verlassen, dass wir über ausreichend Erfahrung und Spezialwissen verfügen, sodass es uns möglich ist ein umfassendes und zugleich spezielles Set an Leistungen anzubieten. So ist beispielsweise eine Betriebswirtschaftsberatung ebenso inkludiert wie eine Steuererklärung.

Die Geschichte der Betriebswirtschaftslehre:

In Deutschland reicht die Geschichte der Betriebswirtschaftslehre bis zum Ende des 19. Jahrhunderts zurück: Damals wurde diese wissenschaftliche Disziplin anlässlich der Gründung mehrerer Handelshochschulen in Leipzig, Aachen und Köln in den Studienplan integriert. Eineinhalb Jahrzehnte später wurden die ursprünglich privaten Handelsschulen in die Universitäten integriert.

Aber die Geschichte der Betriebswirtschaftslehre weist eine viel längere Dauer auf: Bereits in der Zeit der ägyptischen Pharaonen hat es Schulen gegeben in denen der Umgang mit Zahlen und eine frühe Form der Buchhaltung unterrichtet wurden. Schriften zur Ökonomie sind auch aus der griechischen und römischen Antike überliefert.

Betriebswirtschaft - Wir sind die Experten – ASK Steuerberatung Hannover.

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist heute eine Möglichkeit, die nötigen Fachkenntnisse zu erwerben. Ebenso zu nennen ist die Ausbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt an diversen Fachschulen und Akademien. Unser Angebot besteht darin eine betriebswirtschaftliche Auswertung unserer Klienten vorzunehmen und daran anschließend auf Bereiche hinzuweisen in denen Potenzial zur Optimierung vorliegt. Ein sehr häufiger Bereich der Verbesserung sind die Kosten für das Personal. Sie stellen für gewöhnlich einen hohen Prozentsatz der Gesamtausgaben eines Unternehmens dar. Uns von der ASK Steuerberatung in Hannover ist daran gelegen, die Betriebsführung unserer Klienten umfassend und exakt zu beurteilen, um sie auf bestmögliche Weise zu informieren und zu beraten.

Bei unserer Auswertung bedienen wir uns weitestgehend vereinheitlichter Verfahren. Im einzelnen Fall kann es jedoch zu Abweichungen kommen, da die Größe und Mitarbeiterzahl eines Unternehmens den Aufwand und den Umfang der Auswertungen bestimmt. Die betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) wird von uns umsichtig und exakt durchgeführt, da wir sowohl dem Klienten als auch den anderen Interessenten (Kreditinstitute etc.) verpflichtet sind. Unser zentrales Interesse besteht darin unsere Klienten zufriedenzustellen. Das ausführliche Gespräch mit unseren Klienten stellt ein Grundelement erfolgreicher Arbeit dar. Wir wollen sämtlichen Fragen im Detail nachgehen und sie möglichst umfassend beantworten. Das Ziel ist vorgegeben: Es geht uns darum unsere Klienten dabei zu unterstützen, der Konkurrenz um den entscheidenden Schritt voraus zu sein. Derzeit besteht unser Team aus 12 Mitarbeitern. Jeder von ihnen kümmert sich jeweils für den Zeitraum mehrerer Jahre um einen Klienten und ist dessen Ansprechpartner. So bieten wir dem Klienten Sicherheit, Verlässlichkeit und ein Vertrauensverhältnis. Wir würden uns freuen auch Sie persönlich begrüßen und kennenlernen zu dürfen.

Entwicklung der ASK Steuerberatung Hannover.

Wir haben unser betriebswirtschaftliches Tun und die dabei erforderlichen Vorgänge im Laufe der Jahre technisch perfektioniert. Wir arbeiten mittlerweile fast vollständig papierlos. Dank Innovationen im Bereich der Software können wir nun schon im dritten Jahr die Steuererklärungen einscannen. In unserer Kanzlei werden die Daten jeweils für zwölf Monate aufbewahrt und dann endgültig vernichtet.

Sie können sich darauf verlassen, dass unsere Kanzlei, die ASK Steuerberatung in Hannover, über ausreichend Erfahrung und Fachkenntnisse in betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten verfügt und so die Verbesserungsmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen zu entdecken vermag. Sollten Fragen – welcher Art auch immer – auftauchen, so stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Seite. Wenn Sie bereits einen Termin in unserer Kanzlei vereinbart haben, dann empfehlen wir zur Vorbereitung die Lektüre der betriebswirtschaftlichen Auswertung (BWA). So können wir bei unserem Termin sogleich zu einem konstruktiven Gespräch kommen. Zu unseren häufigsten Klienten zählen GmbHs und kleinere Unternehmen, die selbständig geführt werden. Zum Abschluss ist es uns ein Anliegen, deutlich zu machen, dass wir nicht nur darum bemüht sind und daran arbeiten, dass unsere Klienten zufrieden sind. Wir erachten es darüber hinaus als einen besonderen Wert, dass auch unsere Mitarbeiter nicht nur zufrieden sind, sondern auch Freude an ihrer Arbeit haben. Der kontinuierliche Austausch mit unseren Mitarbeitern wird deshalb bei uns vorrangig behandelt.

Insolvenzsanierung

Insolvenzsanierung mit der ASK Steuerberatung in Hannover.

Zahlungsunfähige Kunden, stornierte Aufträge, ein unerwarteter Konjunktureinbruch oder politische Instabilität im Zielland – es gibt viele Gründe, die ein Unternehmen in die Zahlungsunfähigkeit führen können. Wichtig ist, darauf rechtzeitig zu reagieren und schon frühzeitig die richtigen Maßnahmen zu ergreifen, um die Zahlungsunfähigkeit zu verhindern oder das Unternehmen wieder zu sanieren. Das geht nur mit fundierter Beratung, wie sie etwa die ASK Steuerberatung in Hannover bietet. Das Stichwort heißt Insolvenzsanierung und genau das ist eine der Kernkompetenzen der ASK Steuerberatung in Hannover. Dabei ist es unerheblich, ob die Insolvenz schon eingetreten ist oder kurz bevorsteht. Wir haben die Rezepte, um Ihr Unternehmen wieder auf die Gewinnspur zu bringen. Ganz wichtig dabei ist: Suchen Sie rechtzeitig Rat und legen Sie die Karten offen auf den Tisch! Dabei sichern wir Ihnen natürlich äußerste Diskretion zu.

Der richtige Zeitpunkt für eine Insolvenzsanierung. Fragen Sie die ASK Experten.

Steht die gerichtliche Einleitung eines Insolvenzverfahren schon unmittelbar bevor oder wurde es bereits eingeleitet, sind die Chancen für eine erfolgreiche Insolvenzsanierung schon dramatisch gesunken. Für Sie daher besonders wichtig: Wenden Sie sich rechtzeitig an die Experten der ASK Steuerberatung in Hannover, um die Sanierung frühzeitig zu beginnen. Wir können uns so rasch einen Überblick verschaffen, wichtige Ratschläge für die Sanierung geben und auch Problemquellenidentifizieren. Was dabei noch wichtiger ist: Profitable Unternehmensteile können noch vor Eintreten der Insolvenz herausgelöst werden und mit ihren Profiten zu einer erfolgreichen Insolvenzsanierung des gesamten Unternehmens, aber auch zur Erhaltung Ihres Vermögens beitragen.

Unsere Leistungen bei der Insolvenzsanierung:

Was kann die ASK Steuerberatung in Hannover Ihnen im Falle einer notwendigen Insolvenzsanierung nun bieten? Wir verfügen über Experten in den Bereichen Steuer- und Insolvenzrecht, aber auch über Betriebswirtschafter, die eine tiefgehende Analyse Ihres Unternehmens vornehmen und Schwachstellen orten und analysieren können. Aus diesen Erkenntnissen kann ein Sanierungsplan erstellt werden. Wir übernehmen aber auch Verhandlungen mit den Gläubigern, die natürlich zum Ziel haben, entweder Zahlungsziele zu strecken oder auch Forderungen zu reduzieren. Bei den Banken, die ja meistens die Hauptgläubiger sind, können wir auch Umschuldungen, verändere Laufzeiten, günstigere Zinssätze oder auch einen vorübergehenden Rückzahlungstopp für Außenstände aushandeln. So erhält Ihr Unternehmen finanziell wieder Luft zum Atmen. Darüberhinaus kann in Verhandlungen mit den Gläubigern auch ein außergerichtlicher Plan zur Bereinigung der Schulden erstellt werden. Das verhindert die gerichtliche Einleitung eines Insolvenzverfahrens. Eine unternehmerische Schieflage kann so unter Umständen diskret überwunden werden. Wir kümmern uns aber auch um die etwaige Erstellung eines Insolvenzplans und Ihre persönliche Vermögenssicherung.

Gemeinsam zum erfolgreichen Sanierungsplan.

Schon bei zahlreichen Unternehmen haben wir umfangreiche und erfolgreiche Sanierungspläne erstellt. Dabei steht zuallererst immer die Analyse. Diese bedingt natürlich eine Vertrauensbasis. Je besser also die von Ihnen zur Verfügung gestellten Unterlagen sind, umso erfolgreicher wird auch der von uns erstellte Sanierungsplan sein. Denn gerade bei einer Insolvenzsanierung geht es darum, die Fehlerquellen zu orten und Lösungen dafür anzubieten. Insolvenzen sind meist nicht nur monokausal, sondern haben ihre Ursache in zahlreichen verschiedenen Fehlerquellen im Unternehmen. Unsere Experten analysieren diese Fehlerquellen und erarbeiten in Zusammenarbeit mit Ihnen konkrete Vorschläge und detaillierte Strategien, die letztendlich zu einer Stabilisierung des Unternehmens führen. Die Experten unserer Kanzlei arbeiten dabei Hand in Hand, egal ob es um Betriebswirtschaft, Steuerrecht, Exekutionen, Banken oder Gesellschaftsrecht geht. So konnten wir bereits vielen Unternehmen helfen, sich nicht nur zu stabilisieren, sondern auch die drückenden Verbindlichkeiten kurz-, mittel- oder langfristig abzubauen und so wieder eine Zukunftsperspektive schaffen.

Wie Ihr Vermögen gesichert wird - Vermögenssicherung.

Vermögenssicherung Ganz entscheidend ist natürlich auch Ihre persönliche Vermögenssicherung, aber auch die Sicherung etwaigen Betriebsvermögens. Denn häufig wird ja nicht unmittelbar notwendiges Betriebsvermögen als erstes Opfer einer Zwangsvollstreckung. Genau dieses Betriebsvermögen kann aber in weiterer Folge zur Finanzierung einer Insolvenzsanierung notwendig sein. Deswegen ist es auch notwendig, dass Sie sich möglichst früh an Experten wie jene der ASK Steuerberatung in Hannover wenden. Denn ist das Insolvenzverfahren erst eröffnet, sind die Möglichkeiten zur Vermögenssicherung stark eingeschränkt. Dies betrifft schließlich auch Ihr persönliches Vermögen als Eigentümer. Denn oft kann darauf zurück gegriffen werden, um die Gläubiger zu befriedigen. Bei einer rechtzeitigen Inanspruchnahme von Beratung und dem Ergreifen der notwendigen Maßnahmen kann ein solcher Zugriff auf das Vermögen weitgehend ausgeschlossen werden. Auch hier gilt aber wiederum: Die Beratung sowie die Sanierungsmaßnahmen müssen rechtzeitig beginnen, bevor Zwangsvollstreckungen oder gar das gerichtliche Insolvenzverfahren wirksam werden.

Diskretion ist der ASK Steuerberatung wichtig!

Ganz entscheidend bei allen Fragen des Steuerrechts, aber natürlich auch bei Unternehmenssanierungen oder gar einer Insolvenzsanierung ist natürlich die Diskretion. Sie ist bei der ASK Steuerberatung in Hannover oberstes Gebot. Dies dient nicht nur dazu, unnötiges Gerede über Ihr Unternehmen hintan zu halten, sondern auch dem Aufbau des notwendigen Vertrauens zwischen ‘Berater und Klienten. Sie können uns alle Tatsachen ungeschminkt schildern, das Gesagte wird den Besprechungsraum nicht verlassen. Diese Vertrauensbasis macht es aber für uns erst möglich, auf der Basis von ungeschminkten Informationen die richtigen Strategien auszuarbeiten, die im Falle einer Insolvenzsanierung notwendig sind. Unsere Experten bieten jedenfalls jede mögliche Expertise, um Ihr Unternehmen aus der Krise zu führen, wieder zu stabilisieren und langfristig wieder erfolgreich zu machen. Wesentlich dabei ist ein möglichst frühzeitiger Zeitpunkt, unsere Hilfe in Anspruch zu nehmen sowie volle Offenheit im Vertrauen auf unsere Diskretion, die wir selbstverständlich als oberstes Gebot bieten.

Bester guter Steuerberater

Bester guter Steuerberater für Ihr Unternehmen in Hannover - ASK Steuerberatung.

Bester guter Steuerberater

So findet man den besten Steuerberater in Hannover

Sie suchen für sich oder Ihre Firma den besten Steuerberater bzw. oder Kanzlei für Steuerberatung? Das scheint vielleicht auf den ersten Blick ein schwieriges Unterfangen. Bei näherer Betrachtung kristallisieren sich jedoch die Kriterien heraus, mit denen Sie den besten Steuerberater für das deutsche Steuerrecht finden werden. Wohl gemerkt: Sie wollen und können nicht den objektiv besten Steuerberater finden, denn das ist, streng genommen, kaum zu beurteilen. Nein, Sie suchen einen Steuerberater, der sich in Ihrem Metier bestens auskennt und Antworten auf Ihre speziellen Steuerfragen und Probleme findet.

Erfahrung ist als Steuerberater unabdingbar

Die ASK Steuerberatung in Hannover berät seit vielen Jahren Mandanten aus den unterschiedlichsten Branchen; vom Kleinunternehmer bis hin zum börsenorientierten Unternehmen. Jedes Teammitglied der ASK Steuerberatung hat spezielle Qualifikationen und Kenntnisse, die es ihm oder ihr ermöglichen, Sie in der Funktion des Steuerberaters bestens individuell und kompetent zu beraten.

 

Denn eines ist sicher; von Scheinkriterien sollte man sich bei der Suche nach dem besten Steuerberater nicht blenden lassen. Eine exquisite Kanzleieinrichtung oder ein schnittiges Auto sagen wenig über die Qualität der Beratung aus. Notfalls können diese Dinge auch geleast oder finanziert werden. Statt “Mehr Schein als Sein” bieten wir unseren Mandanten eine substantielle, umfassende Steuerberatung in unserer Kanzlei in Hannover.

 

Unsere Mandanten werden nicht “verwaltet”, wir kommunizieren mit Ihnen, sowohl als Unternehmer und auch als Privatperson. Wir als ASK Steuerberatung sind stolz darauf, Unternehmen in der zweiten und dritten Generation unterstützen zu dürfen. Unser Ziel und unser Aushängeschild ist die langfristige und kompetente Beratung unseres Mandantenstammes.

Kompetenz des Steuerberaters für Gewerbetreibende ist essentiell

Zu den Auswahlkriterien für einen guten, passenden Steuerberater gehört natürlich seine fachliche Kompetenz, die durch ständige Fortbildung sichergestellt wird. Eine Spezialisierung auf diesem Gebiet ist notwendig, da es Besonderheiten in der steuerlichen Betreuung von Unternehmen in Hannover, Landeshauptstadt von Niedersachen, gibt. Ein Steuerberater, der sich nicht auf diesem Gebiet spezialisiert hat und “alles macht”, wird mit den Feinheiten und Besonderheiten dieses fiskalischen Gebietes nicht vertraut sein.

Als Beispiel sei hier das Thema “Jahresabschluss” genannt. Die Kenntnis über steuerbare Umsätze § 1 UStG, Steuersubjekt § 2 UStG, Unternehmerkriterien § 2 I UStG, steuerbare Lieferungen und Leistungen § 3 UStG, Steuerbefreiungen § 4 UStG, Klassifizierung Vorsteuerabzug § 4 UStG, Bemessungsgrundlage § 10UStG sowie den jeweiligen Steuersätzen hat neben diversen Fristen und einigen Eigenheiten große Wichtigkeit. Fachlich gut ausgebildete Steuerberater beherrschen die steuerliche Beziehungslehre und können jederzeit einwandfrei Gewerbesteuer, Umsatzsteuer, Körperschaftssteuer sowie latente Steuern von einander differenzieren oder aber berechnen.

Preistransparenz und nachvollziehbare Steuerberatervergütung

Viele Mandanten begrüßen unsere Preistransparenz, denn wir realisieren die Finanzbuchhaltung, Lohnbuchführung, Steuererklärungen und den Jahresabschluss, etc. zum monatlichen Festpreis. Wir garantieren Unternehmern und Freiberufler, dass Sie in unserer Steuerberatungskanzlei bis zu Sie 30 % Ihrer bisherigen Steuerberatungskosten einsparen. Dabei verzichtet die ASK Steuerberatung komplett auf die Erhebung zusätzlicher Jahresabschlussgebühren. Sprechen Sie uns an.

Alle Leistungen aus einer Hand

  • Überprüfung der Unterlagen und Belege auf Vollständigkeit
  • Gesamte Lohn und Finanzbuchhaltung
  • Prüfung aller steuerlichen Vergünstigungen
  • Erstellung der Steuererklärungen und Jahresabschlüssen/Bilanzen
  • Berechnung der Steuerschuld und der Steuernachzahlung / -erstattung
  • Halbjährliche Steuerschätzung
  • Klärung von Rückfragen mit dem Finanzamt
  • Prüfung des Steuerbescheids
  • Wahrung von Fristen
  • Führen der OPOS – Listen
  • Mahnwesen
  • Außergerichtliche Rechtsberatung
  • Ordnungsgemäße Erfüllung gesetzlicher Steuererklärungspflichten
  • Fristgerechte Fertigstellung der Steuererklärung
  • Nutzung aller Steuervorteile
  • Gewinn-Nivellierung zur Vermeidung von Progressionsspitzen
  • Rechtzeitiges Erkennen drohender Nachzahlungen
  • Arbeitsentlastung / Zeitersparnis / Absolute Kostentransparenz

Bei uns in Hannover haben alle angestellten Steuerfachangestellte (m/w), Bilanzbuchhalter (m/w), Steuerfachwirte (m/w), Assistenten der Steuerberatung (m/w) sowie freiberufliche Rechtsanwälte und Steuerberater sowohl die fachliche Qualifikation als auch umfassende Erfahrung in diesem Bereich, um Sie auch in solchen Situationen kompetent beraten zu können.

 

Zu den Auswahlkriterien für einen guten und passenden Steuerberater in Hannover gehört dass er “über seinen Tellerrand” hinausblicken kann und auch umfassende Kenntnis über andere Materien verfügt, die für eine kompetente Beratung und Unterstützung seines Mandanten bedeutsam sind, z.B. Kenntnisse des Marktes, der Branchen sowie Expertise im Handels- und Gesellschaftsrecht.

 

Die ASK Steuerberatung in Hannover bietet ihnen auf diesem Gebiet ein überzeugendes Dienstleistungsangebot. Die Rechts- und Steuerberatung bei der ASK ist interdisziplinär. Durch die unterschiedlichen Beratungsfelder, auf die sich die Teammitglieder unserer Kanzlei spezialisiert haben, steht ein umfassender Know-How-Pool für die Klienten zur Verfügung, ohne dass weite Wege bewältigt werden müssen. So können Fragen, beispielsweise, ob eine Abfindung zu versteuern ist oder ob bei Mitarbeiterschenkung Cashflow Nachteile mit sich bringt, kompetent und grundlegend beantwortet werden.

 

Aber auch bei wirtschaftlichen Fragestellungen steht Ihnen das Team der ASK Steuerberatung fachkundig und professionell zur Seite. Betriebswirtschaftliche Themen wie Existenzgründungsplanung, Buchführungskontrollen oder Ergebnisverbesserungsanalysen gehören ebenso zum Aufgabengebiet des Teams wie Fragen zur Unternehmensnachfolge, Unternehmensbewertung oder zur Erbschafts- und Schenkungssteuer. Das Team der ASK Steuerberatung stellt ihren Mandanten ihr vereintes Wissen zur Verfügung, um jedes Mandat adäquat und individuell bearbeiten zu können.

Die fachliche Qualifikation eines kompetenten Steuerberaters

Wie oben bereits dargelegt, sollten Sie bei allen unternehmerischen Fragen einen Steuerberater aufsuchen, der sich auf Firmen, Gewerbetreibende und Freiberufler spezialisiert hat. Ein Steuerberater mit einer Spezialisierung wird in aller Regel auf viele Jahre Erfahrung und viele Klienten zurückblicken dürfen. Auch die dauerhafte Weiterbildung der Angestellten sowie der Steuerberater stellt sicher, dass unser Team den hohen Ansprüchen unserer Mandanten Rechnung trägt.

 

Der Steuerberater in der ASK Steuerberatung in Hannover haben natürlich beides, sowohl die fachliche Ausbildung im Studium als auch die entsprechende Erfahrung in der steuerlichen Fallbearbeitung. Bei weiteren Fragen stehen ihm Kollegen aus der Kanzlei mit Rat und Tat zur Seite. Unser Steuerberater kann aus dem vollen Wissenspool des gesamten Teams in der Kanzlei verfügen und damit auch ganz spezielle Fragen und Fälle lösen.

 

Zur Qualifikation eines guten Steuerberaters gehören darüber hinaus auch Publikationen und Veröffentlichungen, etwa in Blogs oder Fachzeitschriften, denn ein guter Steuerberater scheut die geistige Auseinandersetzung mit Kollegen auch in der Öffentlichkeit nicht. Auch auf diesem Gebiet kann unser unsere ASK Steuerberatungskanzlei durchaus punkten und schreibt sowohl in den einschlägigen sozialen Netzwerken als auch in den Fachzeitschriften Artikel zu speziellen Fragen des steuerlichen Betreuung und Beratung von Unternehmen. Ferner hat Herr Keulemann jahrelange Erfahrung als Dozent. Darüber hinaus ist eine ständige, qualifizierte Weiterbildung unserer Teammitarbeiter eine Selbstverständlichkeit, denn nur wer über einen Wissenstand auf der Höhe der Zeit verfügt, kann auch qualifiziert beraten.

Der persönliche Aspekt: die soziale Kompetenz

Die Kriterien für die Wahl eines guten Steuerberaters haben wir jetzt in allen Einzelheiten beleuchtet. Nun kommen wir zu Faktoren, die für Sie persönlich wichtig sind und dafür, dass Sie sich als Mandant gut aufgehoben und beraten fühlen. Der beste Steuerberater ist immer der, der Ihnen persönlich das Gefühl gibt, Sie stünden im Mittelpunkt aller seiner Bemühungen. Bei diesem Aspekt entscheidet Ihr Bauchgefühl, denn hier ist die soziale Kompetenz des Steuerberaters gefragt. Sie müssen für sich entscheiden, ob der Steuerberater kompetent wirkt und alle Ihre Fragen umfänglich und verständlich beantwortet. Wie schnell bekommen Sie einen Termin? Wie lange nimmt sich Ihr Steuerberater für Sie Zeit und erscheint Ihnen dieses Zeitfenster ausreichend? Fühlen Sie sich gut informiert über die einzelnen Schritte bei der Bearbeitung des Mandats? Ist auch die Höhe der finanziellen Aufwände für dieses Mandat kein Geheimnis, sondern auch Gegenstand der vertrauensvollen Beratungsgespräche?

 

Diese Faktoren sind, neben der fachlichen Qualifikation und der Erfahrung, von entscheidender Bedeutung, wie wohl und aufgehoben Sie sich als Mandant fühlen. Bewertungen im Internet auf Portalen wie kundentests.com können Ihnen gegebenenfalls Anhaltspunkte über die soziale Kompetenz des jeweiligen Steuerberaters geben. (Hinsichtlich der fachlichen Kompetenz sind die Bewertungen im Netz jedoch nur wenig aussagekräftig.) Entscheidend ist jedoch ihre individuelle Einschätzung der Kanzlei und des jeweiligen Steuerberaters.

 

Für den Steuerberater in der ASK Steuerberatung in Hannover stehen Sie als Mensch im Vordergrund, mit Ihren persönlichen Fragen, Wünschen und Problemen. Die Mitarbeiter der ASK Steuerberatung garantieren für eine auf Sie individuell zugeschnittene Beratung mit Herzblut. Unser Ziel ist eine vertrauensvolle und nachhaltige Zusammenarbeit mit unserer gesamten Kanzlei, wenn möglich auch über viele Jahre. Dafür nehmen wir uns gern Zeit und stellen Ihnen unser gesamtes Know-How zur Verfügung. Zur Basis einer vertrauensvollen Zusammenarbeit gehört auch die Transparenz über Ihre finanziellen Aufwände. Wir möchten Sie als Privatperson, als Arbeitnehmer oder als Unternehmer umfassend und persönlich beraten. Das ist unser Ziel und unsere Leidenschaft.

Die ASK Steuerberatung Hannover – was wir für Sie tun können

In unserer Kanzlei verfügen wir über die Fachkräfte, mit denen wir Ihr Mandat; bzw. Fragen zum Thema der Steuerberatung, Lohnbuchhaltung, Finanzbuchhaltung und Jahresabschluss erfolgsorientiert bearbeiten können. Unsere Steuerberater verfügen selbstverständlich über die entsprechende universitäre Ausbildung und auf einen großen Erfahrungsschatz bezüglich bereits bearbeiteter Klienten. Außerdem sind wir mit und in unserer Kanzlei so gut vernetzt, so dass auch Fragen, die über klassische Steuerberatung bei Sonderfragen hinausgehen, problemlos zeitnah respondiert werden können. Mit dem Wissen, das wir durch entsprechende Weiterbildung immer wieder auf den neuesten Stand bringen, der Erfahrung und einem hochqualifizierten Team sowie unserem breitgefächerten Expertennetzwerk haben wir schon viele Mandate erfolgreich in allen Fragen der Steuerberatung helfen können. In unserer Kanzlei werden Sie als Mensch mit Fragen, Wünschen Hoffnungen und auch Problemen wahrgenommen, die wir mit Ihnen zusammen lösen möchten. Sie werden nicht als Aktenzeichen erfasst, sondern wir möchten mit Ihnen wirklich kommunizieren, Ihnen beistehen und uns für Ihre speziellen steuerlichen Fragen und Probleme Zeit nehmen. Kurz gesagt: Bei uns finden Sie all das, was einen guten Steuerberater ausmacht.

Zusammenfassung

In diesem Artikel wurde zusammengetragen, was den “besten” Steuerberater in Hannover ausmacht. Dazu gehören zunächst die objektiven Kriterien, wie der Titel Steuerberater, der besagt, dass der jeweilige Steuerberater über einen entsprechenden akademischen Abschluss und Erfahrung in diesem steuerlichen Gebiet verfügt. Zu einem guten Steuerberater und einer guten Kanzlei gehört aber noch mehr, nämlich soziale Kompetenzen in der Kommunikation und im Umgang mit Menschen, denn ein guter Steuerberater wird Sie als ganzen Menschen wahrnehmen und Ihnen das gute Gefühl geben, dass Sie dort gut und richtig aufgehoben sind. Die ASK Steuerberatung in Hannover freut sich darauf, Sie als Mandanten begrüßen zu können. Wir kämpfen mit Leidenschaft für Ihr Steuerrecht, holen für Sie das Optimale heraus und stehen Ihnen bei Ihren allen steuerlichen Fragen und Problemen mit Rat und Tat zur Seite. Auch unsere Berliner Kanzlei als Steuerberatung Berlin ist den Mandanten in der Bundeshauptstadt immer gerne behilflich.

Die Deutschkurse für Flüchtlinge sind üblicherweise lohnsteuerfrei – Die ASK Steuerberatung informiert:

Werden bestimmte Bildungsmaßnahmen – so auch Deutschkurse – im betrieblichen Interesse und somit im Interesse des Arbeitgebers durchgeführt, so führen diese beruflichen Weiterbildungs- oder Fortbildungsmaßnahmen nicht zu einem steuerpflichtigen Arbeitslohn.

Sowohl bei Flüchtlingen, als auch bei anderen Arbeitnehmern, die nicht mit der deutschen Sprache aufgewachsen sind, sind Deutschkurse dem betrieblichen Interesse des Arbeitgebers zuzuordnen. Deutschkurse gelten als Bildungsmaßnahmen zur Verbesserung oder zum Erwerb der deutschen Sprache. Dies gilt jedoch nur dann, wenn der jeweilige Arbeitgeber die Sprachkenntnisse für das jeweilige Aufgabengebiet überhaupt vom Arbeitnehmer verlangt. Das Bundesfinanzministeriumvertritt diese Auffassung in seinem Schreiben vom 04.07.2017. Liegen konkrete Anhaltspunkte vor, die für den Belohnungscharakter der Maßnahme sprechen, so soll der Arbeitslohn laut dem Bundesfinanzministerium angenommen werden.

Fazit ASK Steuerberatung:

Haben Sie Fragen bezüglich Deutschkursen für Flüchtlinge und deren steuerlichen Verpflichtungen? Dann kommen Sie auf uns zu – wir von der ASK Steuerberatung beraten Sie gerne zu Ihren Fragen.

Auch interessant: Der Missbrauch von Sozialleistungen und illegale Beschäftigung.

Neues Gesetz bekämpft Missbrauch von Sozialleistungen und illegale Beschäftigung. Die ASK Steuerberatung informiert.

Die Bundesregierung hat vor kurzem ein neues Gesetz entworfen, für das sie mehrere Ziele hat: Es soll Schwarzarbeit und andere illegale Beschäftigungen verhindern und dadurch bewirken, dass die betroffenen Arbeitnehmer wieder in eine legale Beschäftigung zurückkehren.

Um dies zu erreichen, soll die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) ermächtigt werden, Fälle zu inspizieren, in denen die vereinbarten Leistungen noch nicht erbracht wurden. Dies unterscheidet sich signifikant von der bisherigen Situation, in der nur bereits vollbrachte in Schwarzarbeit gebrachte Leistungen untersucht werden können. Zudem können nun auch Arbeitsverhältnisse überprüft werden, die zur Erschleichung von Sozialleistungen nur vorgetäuscht werden.

Noch ist dieses Gesetz nicht in Kraft. Es soll allerdings in Kraft treten, sobald es verkündigt ist. Über Entwicklungen informieren wir immer zeitnah.